Mathematikförderung

In allen Jahrgängen, von der Vorschulklasse bis zur 4. Klasse, findet an der ARSA Mathematikförderung statt.

In den Vorschulklassen erfolgt die Förderung integrativ durch die/den Vorschul­klassenlehrer/in.  In Jahrgang 1 findet die Förderung ebenfalls integrativ durch die/den Mathematiklehrer/in sowie durch Doppelbesetzungen statt.

Ab Klasse 2 werden Schüler/innen, bei denen sich ein Förderbedarf abzeichnet, neben der integrativen Förderung im regulären Unterricht auch in Kleingruppen mit bis zu 8 Schülern in einem Förderband gefördert. Nach Möglichkeit finden diese Förderstunden parallel zum Mathematikunterricht statt.

Die Förderung erfolgt im Jahrgang 2 durch die Mathematikmorderatorin der Schule. In allen anderen Jahrgängen durch ausgebildete MathematiklehrerInnen.

Zur Bestimmung der Förderbedürftigkeit wird zu Beginn jedes Schuljahres ein standardisierter Test durchgeführt. Im Jahrgang 1 wird dieser Test mit allen Kindern geschrieben, ab Jahrgang 2 findet eine Testung der Kinder statt, bei denen sich ein Förderbedarf abzeichnet, bzw. vermutet wird.